Florida-Urlaub-Infos.de

Alle Informationen für den Urlaub in Florida

Leihwagen

Ein typischer Leihwagen in den USAEin typischer Leihwagen in den USA
Die Suche nach einem günstigen USA Leihwagen ist immer ein wichtiger Kostenfaktor für den USA Urlaub. Die Suche sollte im Idealfall auf der Homepage des angesteuerten Zielflughafens starten: Die Homepages der Flughäfen bieten üblicherweise eine gute Übersicht der dort zu findenden Leihwagenfirmen. "Übliche Verdächtige" sind Alamo, Sixt, Budget, Avis, Dollar, Hertz und Thrifty oder die Suchfunktion von billiger-mietwagen.de.

Abhängig von der Klasse kostet ein Leihwagen zwischen 20$ und 150$ pro Tag inklusive aller gefahrenen Kilometer (aber logischerweise zuzüglich Spritkosten). Viele Leihwagenfirmen bieten die Rückgabe des PKWs mit beliebigem Tankfüllstand an, jedoch muss das Auffüllen des (halb) leeren Tanks dann zu Wucherpreisen vom Mieter gezahlt werden - also lieber einen vollgetankten Wagen abholen und ihn auch wieder vollgetankt zurückbringen.

Des Weiteren bietet sich der Abschluss einer zusätzlichen Haftpflicht- und Personenschadenversicherung an. Diese kosten üblicherweise als Kombipaket weniger als 10$ pro Tag und können einen versauten USA Urlaub. Baut man einen Unfall, kann es schnell teuer werden. Besonders, wenn dabei Personen zu Schaden gekommen sind. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber man sollte das Geld ruhig investieren, bevor man sich durch eine Unachtsamkeit im Urlaub in den Ruin stürzt. Bei einigen Anbietern (speziell, wenn diese über ein Preisvergleichsportal wie billiger-mietwagen.de gebucht werden) sind zusätzliche Personen- und Haftpflichtversicherungen inklusive und man spart so bares Geld gegenüber der Buchung direkt über den Anbieter.

Ablauf einer Buchung über Billiger-Mietwagen.de

Wenn man einen Leihwagen über billiger-mietwagen.de gebucht hat, erhält man üblicherweise direkt nach der Zahlung einen Voucher. Diesen nimmt man ausgedruckt mit in die USA und geht zum aufgedruckten Leihwagenunternehmen am Flughafen bzw. dem ausgewählten Abholpunkt. Die Mitarbeiter der Vermieter sind sehr auf Zack - undzwar sowohl bei der schnellen Abfertigung der wartenden Kunden als auch beim Unterjubeln von Zusatzleistungen. Bei den meisten Vermietern auf billiger-mietwagen.de sind bereits alle nötigen Versicherungen und auch die Abholung und Rückgabe mit jeweils vollem Tank inbegriffen. Für mautpflichtige Strecken in den USA gibt es unterschiedliche Systeme, hier können die Mitarbeiter jedoch üblicherweise relativ objektiv beraten - man sollte aber dennoch grob wissen, welche mautpflichtigen Strecken man fahren will und welche Zahlungsalternativen es dort jeweils gibt und diese unbedingt mit dem Angebot des Vermieters vergleichen.

Oftmals werden zusätzliche Versicherungen angeboten, welche ordentlich in's Geld gehen. Hier sollte man abwägen, was sinnvoll ist. Üblicherweise sind alle wirklich notwendigen Versicherungen (oftmals sogar ohne Selbstbeteiligung) im Voucher inklusive. Man sollte also darauf pochen, dass man nur die auf dem Voucher aufgedruckten Leistungen wünscht, um keine böse Überraschung auf der Abrechnung vorzufinden.

Informationen zum Autofahren in den USA gibt es hier

Urlaub auf privatem Wohnmobilstellplatz kostenlos finden